Springe zum Inhalt

Liebe Arkeder,

wie und wo haben Euch die Auswirkungen der Pandemie erwischt? Was für Pläne hattet Ihr, die Ihr nicht mehr ausführen konntet? Was oder wen vermisst Ihr am meisten beim Kontakt- bzw. Ausgangsverbot? Oder ist jemand von uns erkrankt?

Gerne würde ich einen Blog von Arkedern für Arkeder dazu einrichten. Schreibt oder erzählt mir Eure Geschichte, schickt ein Photo - was auch immer Ihr mit uns teilen wollt - und ich werde es online stellen. Dabei sind kleine Begebenheiten genauso erzählenswert wie aufregende Erlebnisse. Denkt bitte nicht: Mein kleines Leben interessiert ja keinen.
Sprachlich und stilistisch "peppe" ich sie gerne ein wenig auf, wenn Ihr mir das erlaubt. Euren Namen veröffentliche ich nur, wenn Ihr es ausdrücklich wünscht.

Auf diese Weise bleiben wir in Verbindung trotz dem verschobenen Sachsentreffen in diesem Jahr und wer weiß, ob das Versammlungsverbot im September schon aufgehoben ist.

Ich freue mich auf Eure Mitarbeit und bedanke mich im Voraus für Euer Vertrauen. Nur Mut!

Eure Brigitte

Martin Rill, der Historiker aus Siebenbürgen und Georg Gerster, der letztes Jahr verstorbene Schweizer Fotograf und Pionier der Luftbildfotografie mit internationalem Renommee haben einen weiteren Bildband über Siebenbürgen fertig gestellt, der demnächst erscheinen wird.
Dieser Band, der Schäßburg und 19 weitere Ortschaften an der Großen Kokel mit Texten und Bildern beschreibt, erweitert die Reihe bereits erschienener Bildbände dieses unschlagbaren Teams: "Siebenbürgen im Flug", "Das Burzenland", "Hermannstadt und das Alte Land", "Das Repser und das Fogarascher Land", "Einblicke ins Zwischenkokelgebiet".

Einmalig ausgewählte Bilder in hoher Qualität, ein umfangreicher historischer Abriss ergänzt um aktuelle Eindrücke und ein Ortsplan mit allen Straßenbezeichnungen illustrieren Arkeden trefflich als Teil dieses Gebiets. Dieses Buch ist ein Geschenk für jeden von uns.

Bestellt werden kann der Band bereits jetzt im Vorverkauf zum ermäßigten Preis. Weitere Informationen findet Ihr unter folgenden Links:

FA_01_L_Schäßburg_Große_Kokel
FA_02_L_Schäßburg_Große_Kokel-1-1
L_Titel_03_WEB

Mit 59 Gästen war auch der diesjährige Richttag gut besucht.

Walter, der junge Nachbarvater, begrüßte die Gäste und lud zunächst zu Kaffee und Baumstriezel ein. Mit dem traditionellen klaren und gesüßten Schnaps als Begrüßungstrunk empfing die Nachbarmutter Karin die Gäste.

Neben Bayern mit der Mehrzahl der Gäste waren auch Baden-Württemberg, Hessen und Niedersachsen vertreten, wenngleich das zahlenmäßig kaum ins Gewicht fiel. Erfreulich auch, dass mehrere Altersgruppen vertreten waren und neben Arkedern auch einige Gäste aus anderen Gemeinden sich zu uns gesellt hatten.

Ab 18 Uhr sorgte Ernesto für musikalische Unterhaltung. Die Tanzfläche füllte sich dank der jüngeren Teilnehmer schnell. Bis Mitternacht boten die Räumlichkeiten des Sportheims Zuchering Gelegenheit für Gespräche, kulinarische Genüsse und gute Stimmung.

Wir danken den Veranstaltern dafür, uns Arkeder wieder zusammen gebracht zu haben, denn in Gemeinschaft lebt es sich besser.

Die Bilder sind in der Galerie unter Arkeder Richttage zu finden.

In diesem Jahr möchten wir zu Pfingsten (31. Mai 2020) am Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl am Trachtenumzug teilnehmen.
Wir würden es sehr begrüßen, wenn genügend Arkeder und Partner sich fürs Mitmachen entscheiden, damit eine Gruppe zusammen kommt und wir unsere Gemeinde würdig repräsentieren können.
Für Frauen ist Bokeln nicht zwingend. Je nach Alter können sie ein Band (Flietsch) oder ein Knüpftuch tragen.

Zum 8. Mal findet in diesem Sommer die Kulturwoche Haferland statt.
Vom 23.-27. Juli bieten neun Ortschaften aus dieser Region ein vielfältiges kulturelles und kulinarisches Programm, das nicht nur Sachsen zurück in ihre Heimat locken, sondern auch Touristen anziehen will.
Den Auftakt bildete bisher stets Arkeden, gefolgt von Deutsch-Weißkirch, Hamruden, Keisd, Reps, Bodendorf, Radeln, Meschendorf und Klosdorf (Reihenfolge variiert). Ein Höhepunkt ist der siebenbürgisch-sächsische Ball in Deutsch-Weißkirch.
Das diesjährige Programm steht noch nicht fest, aber es lohnt sich, den Termin bereits vorzumerken.