Springe zum Inhalt

Satzung, Vorstand und Mitgliedschaft

Gegründet wurde die Heimatortsgemeinschaft (HOG) Arkeden im Jahr 1982 von Georg Binder, München. Elke Hermann übernahm im Jahr 1998 den Vorsitz von ihm und überführte die HOG 2001 in einen gemeinnützigen Verein. Seither trägt sie das Kürzel e.V. im Namen.

Satzung

Die Satzung der HOG Arkeden e.V. mit Stand 08. September 2001 können Sie  hier einsehen. Die Heimatortsgemeinschaft (HOG) Arkeden wurde im Jahr 2001 als Verein gegründet. Die Eintragung ins Vereinsregister erfolgte am 10. September 2003.

Eine Druckversion können Sie hier downloaden (zum lesen bzw. ausdrucken wird der Adobe Reader benötigt).

Vorstand


Vorstandsmitglieder 2017-2021:
Brigitte Depner, Salzgitter (Vorsitzende)
Walter Müller, Neuburg a.d. Donau (Stellv. Vorsitzender)
Rosina Schmidt, Ebersbach (Schriftführerin)
Katharina Klöss, Karlsfeld (Kassenwartin)

Fachreferenten:
Hildegard Gottschling, Hohenwart
Johann Hermann, Bad Emstal
Michael Thellmann, Ingolstadt

Vertreter der Arkeder Kirchengemeindemitglieder in Deutschland:
Michael Thellmann, Ingolstadt

Kassenprüfer:
Luise Hann, Karlsfeld
Johann Binder, Karlsfeld

Mitgliedschaft / Änderungen

Bei Interesse an einer Mitgliedschaft in der HOG Arkeden e.V. können Sie den Mitgliedsantrag hier downloaden (zum lesen bzw. ausdrucken wird der Adobe Reader benötigt).
Schicken Sie diesen dann bitte ausgefüllt und (zwei mal!) unterschrieben an Katharina Klöss.

Bei bereits bestehender Mitgliedschaft bitten wir Sie, uns Änderungen von Adresse, Telefonnumer oder Email-Adresse unter Angabe Ihrer Mitgliedsnummer per Email an info@arkeden.de mitzuteilen, alternativ können Sie auch den Mitgliedsantrag verwenden.
Bei Änderungen der Bankverbindung verwenden Sie bitte auf jeden Fall den Mitgliedsantrag, den Sie dann bitte wiederum unterschrieben an Katharina Klöss schicken.

 

Spenden

Der Verein ist neben den Mitgliedsbeiträgen auch auf Spenden angewiesen. Die Bankverbindung erhalten Sie von den Vorstandsmitgliedern.
Bei Spenden bitten wir darum, immer den gewünschten Verwendungszweck, z.B. Brauchtumspflege und, soweit vorhanden, Ihre Mitgliedsnummer anzugeben.
Wer diese Spende steuerlich geltend machen möchte, erhält vom Verein auf Wunsch eine Spendenbescheinigung.