Springe zum Inhalt

Geographische Lage

Arkeden liegt im östlichsten Teil des ehemaligen sächsischen Siedlungsgebietes, im sogenannten Haferland, an der Grenze zum heutigen Kreis Harghita.
Die nächstgrößere Stadt ist Schäßburg in einer Entfernung von 28 Kilometern.

Verkehrstechnisch immer noch abseits gelegen, führt der Weg nach Arkeden zunächst über die E 60. Zwischen Schäßburg und Reps geht bei Mureni eine Nebenstraße ab, an deren Ende eine nicht asphaltierte Kreisstraße in acht Kilometern in Arkeden endet.  Ihr Zustand ist wechselhaft und unvorhersehbar von matschig und holprich, mit tiefen Schlaglöchern oder herausragenden Steinen versehen bis hin zu eben geschottert. Wer diesen Weg nicht scheut, wird belohnt durch die Schönheit und Ruhe des Tales, durch welche sie verläuft.
Aus Schäßburg und Reps kann man nach Arkeden auch mit dem Regionalzug gelangen,  da Arkeden an der Eisenbahnstrecke Bukarest – Arad liegt, mittlerweile ohne eigenen Bahnhof.

Straßenkarte von Arkeden