Springe zum Inhalt

Betroffen geben wir den frühen Tod von Andreas Erward Arz, Sohn von Frieda, bekannt. Geboren am 18. Juni 1965 in Schäßburg, verstarb er am 18. Oktober 2019 in Wassertrüdingen.
Seiner Mutter und seiner Schwester Rosemarie sowie allen, die um ihn trauern, sprechen wir unser aufrichtiges Mitgefühl aus. Möge Erward nach schwerem Leiden nun Ruhe und Frieden finden.

Die Beerdigung findet am Samstag, den 26.10.2019 auf dem Friedhof in Wassertrüdingen statt.
Adresse: Baudenhardtweg, 91717 Wassertrüdingen

 

 

Mit 105 erwachsenen Gästen, dazu Kinder und Jugendliche, war das Arkeder Treffen in diesem Jahr gut besucht. Dass die Zahl der Gäste nicht an jene früherer Jahre herankommt, liegt in der Natur der Sache. Denn wir gedachten 22 Verstorbener seit dem letzten Treffen, die unersetzbar sind.
Prädikant Brand aus Dinkelsbühl eröffnete das Treffen mit einer Andacht.
Zu Beginn der Mitgliederversammlung verlas die Vorsitzende das Grußwort des Landeskonsistoriums der Ev. Kirche A.B. in Rumänien. Anschließend berichtete sie über die Vereinsaktivitäten der letzten beiden Jahre in Deutschland, sowie über die Entwicklungen in Arkeden und Siebenbürgen.
Zur Kaffeezeit sorgte der traditionelle Baumstrizel für Gaumenfreuden.
Der goldene Oktober trug zur guten Stimmung bei und erlaubte auch kleine Spaziergänge, bis 18 Uhr die Band Duo Rhythmik mit ihrer Tanzmusik begeisterte.
Die Rückmeldungen waren durchweg positiv: entspannte Atmosphäre, Begegnungen mit Freunden, interessante Gespräche und Informationen.
Danke an alle, die dazu beigetragen haben!

Erstmalig wurden die Mitglieder zur Zufriedenheit mit der Vorstandsarbeit befragt. Die Meinung der Mehrheit wird bei der Planung und Ausführung zukünftiger Aktivitäten berücksichtigt. Für die große Beteiligung bedanken wir uns auch an dieser Stelle aufrichtig. Das entstandene Stimmungsbild kann hier eingesehen werden.

Der Verband der Siebenbürger Sachsen lädt zum Großen Siebenbürgerball am 25. Januar 2020 in München ein:  GSB_Einladung_2020

Zusagen nimmt der Veranstalter entgegen: GSB_Antwortkarte_2020pdf(1)

 

Nach dem großen Erfolg des Sachsentreffens in Hermannstadt 2017 hat das Siebenbürgenforum (DFDS) bekannt gegeben, vom  6. - 8. August 2021 ein weiteres großes Sachsentreffen in Hermannstadt zu veranstalten.

Wie beim letzten Mal auch wird die Organisation zusammen mit der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien, dem Verband der Heimatortsgemeinschaften, den Verbänden der Siebenbürger Sachsen in Deutschland und Österreich sowie dem Deutschen Jugendverein Siebenbürgen und dem Verband der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland durchgeführt werden.

Davor noch wird am 19.09.2020 ein Sachsentreffen in Großau stattfinden.

 

 

Erfreulich ist die Entwicklung auf dem Pfarrhof. Die Domus-Stiftung, Mieter des Objektes, renoviert und modernisiert das Haus in beeindruckender Weise. Nachdem die Decke in der ehemaligen Gemeindeküche bereits eingestürzt war, wurde diese fachmännisch wiederhergestellt. Aus der Durchreiche wurde eine Türöffnung, womit ein direkter Zugang aus der Küche in den "Saal" geschaffen wurde.

Zu den Nasszellen, die im Kellergeschoss eingerichtet wurden, führt jetzt eine Treppe aus der ehemaligen Pfarrerswohnung. Die weiteren Räume des wunderschönen Gewölbekellers wurden ebenfalls gesäubert und werden als "Clubraum" benutzt.

Im Dachgeschoss sollen Schlafräume entstehen.

Die ehemalige Scheune wurde bereits in den vergangenen Jahren zu einer Begegnungsstätte mit Schlafplätzen ausgebaut. Seither trägt sie den Namen "Bethlehem".

Der Zustand unseres Friedhofes ist besorgniserregend. Immer mehr Grabsteine wackeln gefährlich, fallen um oder werden umgestoßen. Das ist für alle, die ihn betreten, eine Gefahr. Dazu kommt, dass das Gras zwischen den Gräbern kaum noch gemäht werden kann infolge der Verwüstungen.

Michael Thellmann hat Kontakt aufgenommen zu einem Steinmetz in Schäßburg. Wir bitten jeden, der noch für ein Grab Verantwortung trägt, sich bei ihm zu melden und das weitere Vorgehen zu besprechen. Die bereits umgefallenen Grabsteine werden wir - je nach Zustand - wie eine Platte auf das Grab legen oder an der Seite des Friedhofs sammeln.