Springe zum Inhalt

Rückblick auf das Jahr 2021

Liebe Arkeder!

Nachdem im letzten Jahr im September pandemiebedingt das geplante Wochenende in Bad Kissingen, Anfang dieses Jahres der Richttag, zu Pfingsten das Sachsentreffen in Dinkelsbühl ausfallen mussten, haben wir aus Vorsicht und Verantwortung auch das Arkeder Treffen im Herbst d.J. der allgemeinen Krise geopfert. Damit sind die wichtigsten Begegnungen und Gespräche, die unsere Gemeinschaft zusammen und am Leben erhalten, ausgefallen. Nicht auszuschließen ist, dass auch der Richttag 2022 abgesagt werden muss.
Auch in Arkeden selbst mussten geplante Aktivitäten, an erster Stelle die Durchführung von Sicherheitsmaßnahmen auf dem Friedhof, verschoben werden.
Wenn Veranstaltungen und Vorhaben nicht stattfinden, kann darüber auch nicht berichtet werden. Somit ist auch der Informationsaustausch auf diesen Seiten fast zum Erliegen gekommen. Das bedauern wir und hoffen, dass bald wieder mehr Aktivität und Leben in unsere Gemeinschaft Einzug hält.

Aus Arkeden gibt es unabhängig von der Arbeit der HOG über positive Entwicklungen zu berichten.
Das ganze Dorf wurde asphaltiert, Brücken erneuert:


Auch die Straße ins Dorf wird nach und nach mit einer Asphaltdecke versehen.
Auch das Pfarrhaus wurde weiter renoviert, laut inoffizieller Information auch dauerhaft an eine Familie vermietet.

Gut besucht war auch die Haferlandwoche im Sommer. Wie immer war der Auftakt in Arkeden:

Eine positive Entwicklung unserer Arbeit in Deutschland betrifft den Fortschritt in der genealogischen Datenerfassung. Regina Hermann hat fast alle Quellen ausgewertet, sodass die Daten im Laufe des nächsten Jahres vermutlich veröffentlicht und von allen eingesehen werden können. Dafür sprechen wir ihr auch an dieser Stelle einen herzlichen Dank aus.

Leider verstarben im Jahr 2021 auch sechs unserer Gemeindemitglieder. Ihren Familien wünschen wir Trost in der Zeit der Trauer.

Zum Jahresende wünschen wir Euch, dass Ihr die Tage im Advent gesund und Weihnachten als Fest erlebt, auch wenn vermutlich nicht alle Familienmitglieder zusammen feiern dürfen.
Möge das neue Jahr unter einem guten Stern beginnen und wieder mehr möglich machen.

Im Namen aller HOG-Vorstandsmitglieder grüßt herzlich
Brigitte Depner

Schreibe einen Kommentar