Springe zum Inhalt

Arkeden ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Hatte man jahrzehntelang den Eindruck, in Arkeden stünde die Zeit still, und nur am schleichenden Verfall der Häuser und Straßen erkannten Besucher, dass die Zeit auch dort fortschreitet, so ist Bewegung und Aufbruchstimmung in den letzten beiden Jahren auch in unserem Dorf unübersehbar geworden. ...weiterlesen "Arkedens Wiedergeburt"

Als Sachsenbischof (1868 - 1893) hat Georg Daniel Teutsch (*1817, +1893) in den Jahren 1870 bis 1888 sämtliche Kirchengemeinden der evangelischen Landeskirche (mit Ausnahme von Klein-Alisch, aufgrund von Typhus für auswärtige Besucher gesperrt), besucht und dem Landeskonsistorium darüber Bericht erstattet.
Unter dem Titel: Teutsch, Georg Daniel: Gesamtkirchenvisitation der evangelischen Kirche A.B. in Siebenbürgen : (1870 - 1888) erschienen seine aufschlussreichen Dokumentationen im Jahr 1925 in Hermannstadt. Ein Nachdruck erschien 2001 im Verlag Böhlau.
Daneben berichtete auch die Presse von den Begehungen. So auch über den bischöflichen Besuch in Arkeden am 17. und 18. Juli 1884.

Originalgetreue Abschrift aus dem Siebenbürgisch-Deutschen Tageblatt vom 28. und 29. Juli 1884. Kürzungen werden mit […] angezeigt, Anmerkungen von Brigitte Depner mit [Anm. BD] gekennzeichnet. ...weiterlesen "Bericht über Arkeden im Jahr 1884"

Quelle: Siebenbürgisch-Deutsches Tageblatt, Hermannstadt, Jahrgang 11, 1884, Montag, 28. Juli

Die Generalkirchenvisitation im Schäßburger Bezirk. II.

Empfang in Arkeden, der sächsische Pfarrhof. Die Visitation in Arkeden, Mehburg, Radeln. Die drei Kirchenburgen, vorreformatorische Altäre, Parallelen. Arkeden im Sonnenschein.

...weiterlesen "Generalvisitation im Schäßburger Bezirk II"

Die Auswirkungen des Anschlusses Siebenbürgens an das Königreich Ungarn, die Aufhebung der Sieben Stühle und die neue Zugehörigkeit Arkedens zum ungarisch dominierten Oderhellener Komitat spiegelten sich in der Folgezeit in allen Bereichen des täglichen Lebens wieder.

Nachfolgender Zeitungsartikel aus dem Siebenbürgisch-Deutschen Tageblatt Nr. 2269 vom 7. Juni 1881 über die Maßregelungen des Stuhlrichters Szentkiraly gegenüber dem in Arkeden ansässigen Kreisarzt Dr. Schaaser sind ein sprechendes Beispiel dafür. Dass die Bevölkerung dies aber nicht widerstandslos ertragen hat und sich das Recht auf Meinungs- und Pressefreiheit nicht hat nehmen lassen, zeigt der aus dem Original unverändert übertragene Beitrag ebenfalls.
Aus: Siebenbürgisch-Deutsches Tageblatt Nr. 2269 vom 7. Juni 1881
...weiterlesen "Verpönung der deutschen Sprache in Udvarhelyer Komitat"

Arkeden stand im August 2010 gleich doppelt im Zentrum des Interesses:

Neben der Renovierung des Pfarrhauses wurde Arkeden ein Wochenende lang zum begehrtesten Pflaster der Region. Während des Renovierungszeitraums nämlich veranstaltete das Bürgermeisteramt in Teufelsdorf (Vinatori) das diesjährige Dorffest seiner vier Gemeinden (Teufelsdorf/Vinatori, Flagen/Mureni, Altflagen/Feleag und Arkeden/Archita) am 7./8. August in Arkeden. ...weiterlesen "Dorffest in Arkeden im August 2010"

Das Siebenbürgisch-Deutsche Tageblatt Nr. 1555 berichtet am 1. Februar 1879 von einer mäßig erfolgreichen Treibjagd auf ein sich wieder angesiedeltes Wolfsrudel in den Arkeder Wäldern. Nachfolgend findet Ihr die unveränderte Abschrift des Originaltextes.

Das Siebenbürgisch-Deutsche Tageblatt Nr. 1555 berichtet am 1. Februar 1879 von einer mäßig erfolgreichen Treibjagd auf ein sich wieder angesiedeltes Wolfsrudel in den Arkeder Wäldern.Über die von uns bereits erwähnte offizielle Treibjagd geht uns noch folgender ausführliche Bericht zu:  ...weiterlesen "Wolfsjagd in Arkeden (1879)"

Studenten des Klausenburger Konservatoriums besuchten am 10. Oktober 2009 im Rahmen einer Orgelfahrt durch Siebenbürgen auch Arkeden, um die dortige Orgel von Samuel Maetz zu bewundern und zu spielen.

Von: Johanna Halmen

Unser "Orgel-Klassenausflug" ist schon mehr als zwei Wochen her...
Thema: Kennenlernen des Klangideals und der Bauweise der Samuel Maetz Orgeln, zu denen auch die Orgel der Musik- Akademie gehört (1819/20, aus Halvelagen).

...weiterlesen "Herbstliche Landstraßen und Orgelklänge"